Auf zum Sylvensteinstausee

Am 01.06 ging es auf den zweitägigen Weg nach Innsbruck. Dort hatte ich schon verschiedene Leute über Couchsurfing angeschrieben, aber viele nette Absagen erhalten. Aufgrund des Pfingstmontags waren leider auch viele Couchsurfing-Hosts verreist ;)

  

Los ging es am 01.06 gegen Mittag in Starnberg. Der Tag sollte mit schwülem Wetter und kleineren, mittelschweren Anstiegen Richtung Bad Tölz noch recht anstrengend werden. Zum Glück konnte ich eine schöne Mittagspause am Bibisee einlegen. Das Wasser lag glasklar und seelenruhig vor mir und gegen 13 Uhr war ich auch noch der einzige am See. 

Perfekte Gelegenheit mal ein kleines Video von meinem Schmetterlings-Schwimmstil zu drehen :D (klappt derzeit nicht)

In Bad Tölz hab ich mir dann noch schnell einen Hüttenschlafsack gekauft und bin weiter Richtung Sylvensteinstausee gefahren. Auf dem Weg dahin hab ich diese Leute auf der Isar gesehen. 

Wie diese 2-Personen-Sitzer nun genau heißen weiß ich nicht, aber es war ein angenehmer Vorwand für eine kleine Pause ;) (auch hier fehlt das Video noch...)

Kurz nachdem ich dann weitergefahren bin, kam auch schon der Nieselregen. Ich stand vor der Frage: Regensachen anziehen und vor allem in der Regenhose schwitzen oder langsam aber sicher nass werden. Ich hab mich dafür entschieden erstmal alles bereit zu legen aber mich noch nicht umzuziehen. Nach einer halben Stunde wurde der Regen dann heftiger und ich musste mir nun doch die Regenklamotten anziehen. Das Tagesziel hab ich dann noch pünktlich erreicht und hab mein Zelt direkt am See aufgestellt. Zum Glück hat der Regen dann über Nacht aufgehört und ich konnte, ohne Geräuschkulisse auf meinem Zeltdach, einschlafen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0