Gacko

Am 04.07 bin ich nach Gacko kurz vor die Grenze zu Montenegro gefahren. Leider hab ich mich am Anfang gleich mal verfahren und bin unnötig viele Höhenmeter gefahren, um dann auf einer Schotterstrecke auf die nächstgelegene größere Straße zu holpern... dafür war Gacko dann ganz nett :)

Am 05.07 durfte ich dann anschließend meine neuen Lieblingsworte hören: No international Border! Ich durfte nämlich nicht in Kazanci nach Montenegro übersetzen... Super nervig!! Dort dürfen nur Dorfbewohner rübermachen. Immerhin war der Weg dorthin wunderschön: zu erst eine tolle Hochebene die man die ganze Zeit von Gacko aus auch schon gesehen hat und dann ist man über einen kleineren Hügel in eine wunderschöne grüne Hügellandschaft reingefahren. Ein absoluter Traum!! Wahrscheinlich kommt die Schönheit in Foto und Video gar nicht so gut rüber...

Also hieß es am Abend bei Bileca über die Grenze zu setzen. Es gab einen schönen großen See und mal wieder viel Müll am Straßenrand. Hier brannte er dann auch mal wieder...

Ich habe dann gleich hinter der Grenze in einem wirklich kleinen aber süßen Bungalow übernachtet. Mit dem Vater und der Tochter hab ich mich abends noch bei nem Bier und einem richtig guten Sandwich mit hausgemachten, regionalen Zutaten unterhalten. Es war super lecker ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0