Steffen ist da ;)

 

Am 02.03 kam dann mein alter Schulfreund Steffen in Bangkok an. Ich war natürlich happy ;)

 

Wir sind dann gleich mal Streetfood essen gegangen und haben uns eine Durian (Stinkefrucht) geteilt. In Hotels und Hostels sind sie strikt verboten mitzubringen. Aber draußen kann man sie natürlich essen. So schlimm hat sie auch gar nicht gerochen; die Konsistenz ging in Ordnung und der Geschmack war süßlich mit leicht nussigem Abgang. Nichts was ich jetzt jeden Tag essen muss, aber auch nicht halb so schlimm wie gedacht

 

 

Am nächsten war das alte Leipziger Dreamteam dann gemeinsam in Bangkok unterwegs. Angefangen haben wir ganz entspannt mit dem Golden Mountain Tempel, den der geneigte Leser schon kennen sollte ;)

 

 

Anschließend ging es auch gleich weiter zur Tempelanlage Wat Pho südlich vom Großen Palast. Eigentlich darf man dort nicht mit kurzen Hosen und freizügigen T-Shirts rein; aber halt nur wenn man ein Mädchen oder eine Frau ist! *kopfschüttel* Hatte extra noch meine lange Hose und ein langes Shirt eingepackt, aber der Ticketverkäufer meinte nur "U not sexy!" WWWAAASSS!!! Was erlaubt der sich. Meine Ego war damit für den Tag gebrochen :D

 

Ich sag nur: VON WEGEN NICHT SEXY 

 

 

Anschließend wollten wir dann noch in den Großen Palast, aber... mir waren da viel zu viele Menschen und außerdem war ich schon wieder von der Hitze und Luftfeuchtigkeit geschafft :D also ist Steffen alleine rein und ich hab mich in nem kühlen Cafe etwas erholt ;)

 

Danach ging es dann zu dem Tempel Wat Arun. Ein kleines, sehr schönes Highlight mit einem tollen, gepflegten grünen Park außen herum...

 

 

Zurück ging es dann mit der Fähre und ab ins Taxi um pünktlich zum Sonnenuntergang wieder in der Skybar Above Eleven anzukommen ;)

 

 

Am nächsten Tag hab ich Steffen dann noch mein Lieblingsgericht aus dem Norden Thailands empfohlen Khao Soi. Ob es ihm geschmeckt hat? ;)

 

 

Ich glaub schon! :)

 

Die nächsten Tage hab ich ihm dann allein in Bangkok gelassen und bin nach Kanchanaburi westlich von Bangkok gefahren um dort wieder eine kleinere Scooter-Tour zu starten. Dadurch hatte Steffen genug Zeit sein eigenes Bangkok zu entdecken. Diese Tour werde ich dann gleich im nächsten Blogeintrag beschreiben...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0