Kanchanaburi

 

Kanchanaburi liegt ca. 150km westlich von Bangkok. Ich bin einfach mit einem Minibus hingefahren und habe mir dann vor Ort einen Scooter ausgeliehen ;)

 

Aus dem Minibus heraus, sieht man dann auch immer mal wieder solch kuriose Sachen :D

 

 

Wikipedia: "Die japanische Besatzungsmacht setzte während des Zweiten Weltkriegs asiatische Zwangsarbeiter und westliche Kriegsgefangene ein, um eine wichtige Eisenbahnbrücke über den Khwae Yai zur logistischen Unterstützung der japanischen Besetzung Birmas zu errichten: die aus Literatur und Film bekannte Brücke am Kwai. Da rund 100.000 asiatische und 16.000 westliche Arbeiter starben, wurde die Eisenbahnverbindung nach Birma „Todeseisenbahn“ (Death Railway) genannt."

 

Diese Brücke hab ich mir am Anfang gleich mal angeschaut :)

 

 

Auf der anderen Seite der Brücke befindet sich ein recht kitschiger, aber schöner chinesischer Tempel

 

 

Danach habe ich den ersten von zwei Gedenkfriedhöfen besucht

 

 

Danach ging es noch bei einem sehr ungewöhnlichen Friedhof und einem Tempel vorbei

 

 

Dann ging es zum zweiten Gedenkfriedhof

 

 

Dann ging es mit dem Scooter weiter zu meiner ersten Höhle mit buddhistischem Tempel namens Wat Tham Khao Pun. Dies war die erste von zwei Höhlen und hat mir richtig gut gefallen! Schön abgelegen, versteckt und wenig Leute da, das Licht von oben scheint auf den erleuchteten Buddha in Bild XX ;) und die Höhle an sich hatte sehr schöne Gesteinsfarben und -formen zu bieten. Ein Traum!

 

 

Und als Schmankerl noch ein wunderschönes Panorama der Höhle *LOVE*

 

 

Danach bin ich zur nächsten Höhle mit buddhistischem Tempel gefahren dem Wat Tham Pu Wa. Da ich aber viele Bilder gemacht habe, fangen wir mal mit dem schönen Außen- und Eingangsbereich an :)

 

 

So meine Täubchen dann gehen wir mal in die Höhle runter :D

 

 

Schon echt krass, oder!? ;)

 

Als nächstes ging es dann in eine Art gepflegten Naturgarten mit ein, zwei kleineren Ruinen. Ich hatte schon vermutet, dass es nicht das größte Highlight wird, aber zum Ausklang des Tages war es auf jeden Fall gut. Es heißt übrigens Mueang Sing Historical Park ;)

 

 

Anschließend ging es nur noch zum Guesthouse und den kleinen Wasserfall nebenan anschauen :)

 

 

Am nächsten Tag ging es auf der Anfahrt zu einem sieben-stufigen Wasserfall erstmal an einem "Affentempel" vorbei. Ich hatte keine großen Erwartungen, war mir aber aufgrund der Lage sicher, dass ich dort wenig Touristen antreffen werde. Der Tempel war ziemlich verlassen, aber außen rum waren schon recht viele Affen. Zum Glück waren sie nicht wirklich an mir interessiert. Ich hatte aber auch alles im Rucksack bis auf die Kamera und keine Chipstütte oder Cola-Flasche in meiner Hand wie man das aus den Failvideos von YouTube kennt. In vielen Kommentaren bei Google zu anderen Affentempeln, kann man immer wieder lesen, dass die Affen zuckerabhängig sind bzw. gemacht wurden

 

 

Danach ging es wie bereits angekündigt zum Wasserfall ;)

 

 

Und jetzt noch ein kleines 6 Bilder-Special :D 

 

Ich hab das gute Tier nicht selbst entdeckt, aber zum Glück rechtzeitig gezeigt bekommen 

 

 

War schon ein wenig aufregend; aber zum Glück ziehen nahezu alle Tiere (wenn sie die Möglichkeit haben) die Flucht vor...

 

 

Anschließend ging es mal wieder bei einem kleineren Tempel vorbei; lustigerweise war gerade Schulschluß :D

 

 

Danach ging es nur noch kurz auf dem Rückweg an einer Staumauer vorbei und dann in die Heia :)

 

 

Am nächsten Tag hab ich dann versucht noch einen Wasserfall und eine Höhle mitzunehmen, ehe es zurück nach Bangkok gehen sollte. Aber naja... der Wasserfall war aufgrund der Trockenzeit nicht sooooo beeindruckend; dafür gab es aber ausreichend Mücken in der Umgebung die mir und meinem außerordentlich gut durchtrainierten Körper ihre Aufwartungen gemacht haben :D

 

 

Damit war mein Ausflug nach Kanchanaburi dann auch schon fast zu Ende. Also ab zur letzten Höhle

 

Upps!! Was ist den da los? Die Höhle hatte schon um 16 Uhr zugemacht!? Ach verdammt. Zum Glück war ein süßes kleines Fellknäuel da, mit dem ich meinen Frust wieder etwas abbauen konnte :D

 

Am Ende war das Futter aber dann natürlich als die Hand von dem Menschen ;)

 

Kommentare: 1
  • #1

    axelonthebike.de (Dienstag, 17 April 2018 21:56)

    sind wieder super Bilder,das kann dir keiner nehmen.Machs gut,hab dich lieb.Omi